DJ BoBo, mit bürgerlichem Namen Peter René Baumann, wurde 1968 in Kölliken im Kanton Aargau in der Schweiz geboren. Seine Fans nennen den Sänger, Komponisten, Tänzer und Produzenten auch „King of Dance“. Der Schweizer machte sich in der Zeit des Eurodance einen Namen und ist bis heute mit seiner Musik, einer Mischung aus Pop und Dancefloor sowie Elementen aus dem Rock, außerordentlich erfolgreich.

Vom DJ zum „King of Dance“

Seine Karriere begann er in den 1980er Jahren als DJ in einem Jugendhaus in Aarau. Es dauerte bis Anfang der 90er, bis er seine erste Single „I Love You“ veröffentlichte. Kurz darauf folgte die Single „Somebody Dance With Me“, die er in einem professionellen Musikstudio aufnahm und auf Platz 1 der Schweizer Hitparaden landete. Die Plattenfirma EAMS machte den „King of Dance“ auch in Deutschland bekannt. Der Hit „Everybody“ war 1994 wurde zum großen Sommerhit. Am Anfang tourte DJ BoBo mit bekannten Eurodance-Gruppen, wie Haddaway und Culture Beat, durch die Lande und machte sich damit einen Namen.

„Die Goldenen Neunziger“

Mitte bis Ende der 90er folgte ein Hit nach dem anderen wie „There Is a Party“ und „Freedom“. 1995 startete er seine erste Europatour mit eigener Bühnenshow. Gleichzeitig veröffentlichte er sein nächstes Album „Just for you“. Nach Differenzen mit seiner Plattenfirma gründete er sein eigenes Label. Bald darauf erschien sein fünftes Album „Magic“. Seine Bühnenshows wurden von Jahr zu Jahr und von Tour zu Tour spektakulärer. Aufwendige Choreographien und zahlreiche Bühnenbilder sowie Live-Musik prägten die Auftritte in den 90ern und im neuen Jahrtausend. Bis heute setzt er die erfolgreichen Shows mit einer wachsenden Zuschauerzahl fort.

Auszeichnungen und Preise

Eine Vielzahl von Auszeichnungen und Titeln erhielt DJ BoBo für sein musikalisches Schaffen und seine Bühnenshows. Unter anderem erhielt er den „World Music Award“ und den Bravo Otto für „Bester Sänger und Beste Show“. Darüber hinaus erhielt er nach eigenen Angaben 260mal Gold, 29mal Platin und zweimal Diamant.